Sensitive Horse Care

Wellness - Balance - Ausgeglichenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Vorbeugen ist besser als heilen." - Hippokrates 400 BC

 

 

Pferde haben mich schon immer magisch angezogen: Ihre Leichtigkeit und Dynamik in Verbindung mit Sensibilität und Schönheit!

 

Sie vermitteln uns Freude und Zuneigung. Ein Leben mit Pferden fördert auch unsere Gesundheit, umso wichtiger ist es für uns zu wissen, dass es ihnen gut geht und sie gesund bleiben (werden).

Unsere Pferde sind robuste Herdentiere, die gerne in Gruppen durch die Natur wandern. Es gibt viele unterschiedliche Rassen mit leicht abweichenden Bedürfnissen. Diese Bedürfnisse verändern sich im Leben des Pferdes, sind auch abhängig vom Alter und der Haltung.

Eines ist bei allen Pferden gleich:

Wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind, ist das Tier munter und gesund.

Jedem Lebewesen wird bei seiner Geburt eine gewisse Menge an Lebensenergie/Chi mitgegeben. Das Chi fließt in Energiebahnen, den Meridianen, durch den Körper. Bei jedem Unwohlsein, egal ob physisch oder psychisch, ist eine Störung des Energieflusses gegeben, das harmonische Gleichgewicht fehlt.

Wenn Haltung, Fütterung, Pflege und Arbeit so pferdegerecht wie möglich gestaltet werden, können wir Freunde für´s Leben gewinnen!

 

 

Energetische Balance

 

Was bedeutet Energetische Balance überhaupt?

 

Stell dir einmal folgende Fragen:

  • Lässt sich mein Pferd ungern am Kopf, an den Ohren, am Bauch berühren?
  • Habe ich Probleme beim Aufhalftern oder Auftrensen meines Pferdes?
  • Zeigt mein Pferd beim Satteln Unzufriedenheit?
  • Bleibt mein Pferd beim Aufsteigen stehen oder wird es dabei unruhig, geht ohne Aufforderung los?
  • Wirkt mein Pferd sehr nervös, zeigt es wenig Bewegungsfreude oder sonst eine negative Verhaltensauffälligkeit?
  • Äußert mein Pferd Unzufriedenheit durch Schweif- und/oder Kopfschlagen?
  • Will oder kann mein Pferd sich nicht vorwärts-abwärts dehnen?
  • Kann ich mein Pferd nicht auf beiden Händen willig biegen?

 

Musst du eine dieser Fragen mit Ja beantworten, ist dein Pferd nicht im Inneren Gleichgewicht, eine energetische Balance fehlt.

 

Die Auslöser für fehlende Balance können sehr vielfältig sein. Wir haben die Pferde ihrer artgerechten Lebensweise entzogen: wir stellen sie in Boxen, rationieren das Futter, Jungtiere werden oft gewaltsam von der Mutter getrennt, Besitzer- und Ortswechsel, Turnierstress,…

All dies kann das Innere Gleichgewicht unserer Tiere stören.

 

 

Wie erlangt mein Pferd energetische Balance?

 

Kurz erklärt:

Jedes Lebewesen erhält bei seiner Geburt eine gewisse Menge an Lebensenergie, auch Chi genannt. Dieses Chi fließt in Energiebahnen, den Meridianen, durch den Körper.

Manchmal kann das Chi nicht ungehindert durch den Pferdekörper fließen: Verletzungen, unpassende Ausrüstung, Stall- oder Besitzerwechsel, zu wenig Bewegung, Stress, falsche Haltung, usw können dazu führen, dass das Chi nicht richtig fließen kann.

 

Hier möchte ich ein paar Möglichkeiten vorstellen, wie dein Pferd zu energetischer Balance gelangen kann: das Energetische Putzen kannst du jederzeit verwenden, komplexe Anwendungen wie APM nach Penzel sollten nur von speziell geschulten Personen eingesetzt werden.

 

 

 

Energetisches Putzen

Energetisches Putzen ist für jedes Pferd eine Wohltat - und von jedem Durchführbar!

Egal ob vor dem Reiten, nach dem Reiten oder einfach nur so zwischendurch - wenn dein Pferd ein ausbalanciertes Energiefeld hat, hast du einen ausgeglichenen, verlässlichen Partner an deiner Seite.

Streiche mit einer weichen Bürste über den Körper deines Pferdes. Beginne bei den Nüstern, fahre (vorsichtig) übers Gesicht, den Kopf. Die obere Hälfte des Pferdes geht von vorne nach hinten, über Hals, Rücken, Kruppe, die Beine hinten und seitlich nach unten, danach innen und vorne nach oben, den Bauch entlang, die Vorderbeine hinten nach unten, vorne wieder nach oben, über die Brust und den Hals bis zum Pferdemaul.

Der Weg ist ein Kreislauf, hat keinen Anfang und kein Ende. Ich beginne immer bei den Nüstern und ende auch wieder dort.

Teilweise führt der Weg gegen den Haarstrich, dein Pferd gewöhnt sich aber ganz schnell und stört sich bald nicht mehr daran.

Ein besonderes Augenmerk solltest du auf die Beine deines Pferdes legen: Massiere regelmäßig den Kronsaum, dort beginnen und enden alle Meridiane!

An den Vorderbeinen fließt die Energie von den Ballenecken nach vorne in die Mitte.

An den Hinterbeinen fließt die Energie von der äußeren Mitte am Kronsaum nach vorne um den Huf herum bis zur inneren Ballenecke und von der äußeren Mitte nach hinten an die äußere Ballenecke.


Jin Shin Jyutsu

Japanisches Heilströmen

 

JSJ gehört zu unserem alten Naturwissen und ist von jedem Erlern- und Anwendbar. Dieses Wissen steckt in jedem von uns und muss nur wieder BEWUSST gemacht werden: Wir legen intuitiv unsere Hände an schmerzende Stellen, beim Nachdenken stützen wie den Kopf in unsere Hände, Babys nuckeln am Daumen usw.

Die Grundlagen für JSJ sind 26 Energiepunkte, die Energieschlösser.

Durch das Berühren / Halten dieser Energieschlösser, die über unseren ganzen Körper verteilt sind, bringen wie die Energie in Fluss und harmonisieren damit unser Energiesystem.

www.jsj.at

 

 

AkupunktMassage nach Penzel

 

Die AkupunktMassage ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien. Ihre Wurzeln liegen in der Traditionellen Chinesischen Medizin und der klassischen Akupunkturlehre und wurde von dem Deutschen Masseur Willy Penzel entwickelt. Bei APM wird mit einem APM-Stäbchen entlang der Meridiane gestrichen, es gibt eine spezielle Narbenpflege und vieles mehr, zu finden unter www.apm-penzel.at, www.apm-penzel.de

 

 

 

Meine Ausbildungen

umfassen folgende Gebiete:

 

APM nach Penzel am Pferd

Jin Shin Jyutsu

Erste Hilfe für Pferde incl. Homöopathische Stallapotheke

Ernährungsberater Pferd i. A.

Bachblüten nach Dr. Edward Bach

Schüssler Salze

Kräuterkurse und Workshops

Aroma und Farbenlehre

Tierkommunikation

Nach meinem ersten Basiskurs brauchte ich einige Monate um das Gelernte zu Verstehen. Ich wollte nicht glauben, dass es so einfach ist, mit Tieren in Kontakt zu treten und sich mit ihnen auszutauschen.

Meine Tiere haben mich dann auf den richtigen Weg gebracht und ich habe noch viele weitere Kurse, Workshops und Arbeitsgruppen zu den verschiedensten Themen besucht.

 

 

 

 

Rechtliche Information:

Wer die Selbstheilungskräfte des Klienten durch Energiearbeit aktiviert braucht keine Heilpraktikererlaubnis, es wird dabei keine Diagnose gestellt.

Die Tätigkeit als Energetiker ersetzt NICHT die ärztliche Behandlung.

Diese Beschreibungen sind weder als medizinische Beratung noch als Heilversprechen zu verstehen.

Diese Angebote sind mit keinerlei Garantie verbunden und ersetzen keinen Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker (in DE).